Archiv der Kategorie: Energieerzeugung

Produkt-Recherche-Quellen

Solar-Produkte gibt es tausende. Hier das beste Produkt zu finden ist nicht immer leicht, weshalb auf die Produkte, die im Haus von Franz Spreitz oder Lukas Pawek im Einsatz sind, verwiesen wird. Da aber unterschiedliche Anwendungen unterschiedliche Produkte erwidern, raten wir den Bezug über Solar-Fachhändler bzw. zumindest zu einer intensiven Recherche.

Eine gute Quelle ist das deutsche Phovotolatik-Forum, auch wenn wir (leider) auf einen oft etwas kämpferischen Umgangston im Forum hinweisen müssen: www.photovoltaikforum.com  In diesem Forum finden sich jedenfalls auch viele interessante Informationen und Erfahrungsberichte zu Komponenten für autarke PV-Anlagen.

Kleinwindkraft

Eine unabhängige Übersicht über die Planung und den Einsatz kleiner Windkraftwerke gibt die IG Windkraft: www.kleine-windkraft.at

Nützliche Berechnungs-Tools

Solar-Ertragsberechnung PVGIS

PVGIS

Für die Ertragsprognose am jeweiligen Standort ist PVGIS ein sehr nützliches Online-Tool, das kostenlos von der EU zur Verfügung gestellt wird. Die damit erzielten Ergebnisse zeigen im Jahresdurchschnitt eine gute Übereinstimmung mit realen Anlagen. Bei der Berechnung wird das Geländeprofil des jeweiligen Standortes berücksichtigt, nicht jedoch Abschattungen durch Bäume oder Gebäude. Hinweis: Es gibt auch eine neuere PVGIS-Version, allerdings haben wir festgestellt, dass damit die Berechnung für Off-Grid-Anlagen zu unrealistischen Ergebnissen führt. Wir empfehlen daher die ältere Version von PVGIS.

 

Kabelquerschnitts-Berechnung

Kabelquerschnitte sollten korrekt berechnet werden. Sind sie zu schmal dimensioniert, kann es zu Kabelbränden und zu starken Leistungsverlusten kommen. Sind sie zu dick dimensioniert, sind sie teurer und schwerer zu verlegen. Der Solarhändler Peter Polz bietet einen einfachen Rechner zur Kabelquerschnittsberechnung an: http://www.polz.info/leitungsrechner/

Victron Laderegler Berechner

Dieses Excel-Sheet zeigt an, welcher MPPT-Laderegler des Herstellers Victron bei welcher Modulleistung eingesetzt werden sollte. Sofern keine Victron-Module verwendet werden, können auch die exakten Moduldaten eingegeben werden:

https://www.victronenergy.com/support-and-downloads/software#mppt-calculator-excel-sheet

Batterieberechnung

Wir haben ein Excel-Sheet zur Berechnung der benötigten Batteriekapazität abhängig von Tagesverbrauch und den Autarkietagen erstellt. Exemplarisch ist ein Vergleich zwischen Blei- und LiFePo4-Batterien  dargestellt: Batterieberechnung

Messwerte auslesen mit dem Raspberry Pi

Hier befindet sich das Programm zum Download, das benötigt wird, um Messwerte von Victron-Geräten mithilfe eines Raspberry Pi Computers auszulesen. Das Programm kann frei kopiert und modifiziert werden, die Benützung erfolgt unter Ausschluss jeglicher Haftung und auf eigene Verantwortung.

Programm: Auslesen und speichern der Daten – lesenschreiben.php

Das PHP-Programm ist Open Source und auf Github kostenlos zum Download verfügbar. Wichtig! Lesen Sie die readme-Datei, worin alle wichtigen Details (hoffentlich) leicht verständlich erläutert sind: https://github.com/oekoluk/Victron-Data-Reader-and-Logger

Benötigte Ausrüstung

Insel-Wechselrichter

Wechselrichter-Studer-kompaktSeit 2014 im Einsatz: Ein Studer AJ 500-12 (vergleichbares Produkt bei 24 V: Studer AJ 600-24-S 500W). Ein 12-Volt-Insel-Wechselrichter, der im Standy-Betrieb nahezu ohne Leistungsaufnahme auskommt und hocheffizient arbeitet. Dieser Wechselrichter wird derzeit im Dauerbetrieb, ohne aktiviertem Standby, eingesetzt. Dauerleistung: 400 Watt. Kurzfristig kann der Wechselrichter wesentlich höhere Leistungen liefern, was beispielsweise beim Einschalten von Pumpen wichtig ist.

Ebenfalls sehr gute Erfahrungen wurden mit einem Victron Phoenix Compact 1600 (1600 Watt, 12 Volt) gemacht: geringer Eigenverbrauch, sehr guter Wirkungsgrad. Über einen eigenen Steuerkontakt kann der Wechselrichter deaktiviert werden, zB. über eine externe Steuerung oder mit einem Batteriemonitor.

Bezugsquelle: www.polz.at

 

Laderegler

Von den Autoren getestet und im Einsatz befinden sich folgende Laderegler:

Victron-MPPT-100-30-kompaktVictron MPPT 100/30, Victron MPPT 75/15 (beide Laderegler lassen sich einfach am Smartphone mittels eines Bluetooth-Dongles oder über Victrons VE.Direct Text-Protokoll automatisiert am Computer auslesen – Stand: Juli 2017).

Morningstar Tristar MPPT 60 ein sehr robustes und zuverlässiges Gerät, Kommunikation zur Messwerterfassung oder für die Änderung von Einstellungen über Modbus-Protokoll (herstellerneutral) möglich!

Nicht mehr im Einsatz:

Steca Solarix MPPT 2010, einwandfreie Funktion, aber keine Daten-Schnittstelle.

Angaben zur Dimensionierung finden Sie im Buch.